WICHTIG, bitte lesen und beachten:

 

 

Wir sind ungelernte Hobbyschrauber. Hier zeigen wir nur, wie wir bei den Arbeiten vorgegangen sind. Das ist keine Reparaturanleitung. Wir haften nicht für eine fehlerhafte Darstellung und auch nicht für Schäden, die entstehen, wenn jemand unsere Schritte nachmacht.

 

 

 

Lenksäule befestigen

 

 

 

Mit der Zeit lernt es fast jeder Fronterafahrer kennen: die Lenksäule beginnt zu wackeln. Ursache sind drei Schrauben, die sich langsam lösen. Die Geschichte lässt sich in rund 20 Minuten wieder beheben.

 

(An dieser Stelle vielen Dank an R. Sch. "aus dem hohen Norden" für seine Korrekturen bzw. Ergänzungen ;) )

 

 

 

 

 

Zunächst die untere Verkleidung abnehmen. Eine Schraube rechts ...

 

 

 

... und zwei, die den Haubenzug festhalten.

 

 

 

Der Griff des Haubenzugs hat oben eine Nase, ihn also ein Stück zum Lenkrad hin und dann nach unten rausziehen. 

 

 

Dann hängt die Verkleidung nur noch oben in Clipsen. Mit 'nem kleinen Ruck waagerecht zum Lenkrad hin wegziehen, nicht nach unten!

 

 

 

Links den weißen und den grünen Stecker lösen ...

 

 

 

... und auch die Schraube vom Luftkanal.

 

 

 

Die beiden Hälften der Lenksäulenverkleidung sind mit sieben Schrauben verbunden, alle mit Kreuzschlitzkopf und von unten erreichbar. Die drei dicken in der Mitte haben M-Gewinde, die vier an den äußeren Ecken sind Blechschrauben.

 

 

 

Um an die beiden hinteren zu gelangen, muss die Lenksäulenverstellung ganz nach oben. Und dann braucht man einen langen Kreuzschlitz-Schraubendreher.

 

 

 

Die beiden vorderen sitzen etwas versteckt.

 

 

 

Wenn die obere Kappe entfernt ist, erkennt man entweder die beiden originalen Abreissschrauben*, die sich wie hier gelöst haben ...

 

 

 

*Abreissschrauben haben ein Gewinde und einen schwächer damit verbundenen Kopf, meistens einen Sechskantkopf. Bei Erreichen eines vorgegebenen Drehmoments beim Anziehen reisst dieser Kopf gewollt ab. Das soll verhindern, dass die Schrauben wieder gelöst werden können, z. B. um für einen Fahrzeugdiebstahl an das Zündschloss zu gelangen. 

 

 

 

... oder wie hier lose Sechskantschrauben, wenn sie schon mal ausgetauscht worden sind.

 

 

 

Abreisschrauben ersetzen oder lose Schrauben festziehen ...

 

 

 

Eine dritte Schraube erreicht man, wenn die untere Verkleidung entfernt ist.

 

In der unteren Verkleidung verhakt sich manchmal der kleine Kabelbaum. Also vorsichtig vorgehen, damit nichts abbricht.

 

 

 

... und dann alles wieder zusammenbauen. Das war's.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frontera B