WICHTIG, bitte lesen und beachten:

 

Wir sind ungelernte Hobbyschrauber. Hier zeigen wir nur, wie wir bei den Arbeiten vorgegangen sind. Das ist keine Reparaturanleitung. Wir haften nicht für eine fehlerhafte Darstellung und auch nicht für Schäden, die entstehen, wenn jemand unsere Schritte nachmacht.

 

Dachantenne ausbauen

 

 

 

 

 

beim Fahrzeug ohne Schiebedach:

Erstmal die Plastikverkleidungen der beiden A-Säulen vorsichtig abziehen. Sie sind nur geclipst.

 

 

 

Dann die beiden Sonnenblenden abschrauben. Jeweils zwei Kreuzschlitzschrauben, Fotos habe ich mir gespart.

Die Halter zum Arretieren der Sonnenblenden sind da schon widerspenstiger. Die mittige Schraube muss raus. Anschließend mit einem breiten Schlitzschraubendreher beherzt hebeln. Sie haben Spreitzzungen und klemmen.

 

 

 

Dann die Haltegriffe (Angstgriffe) am Dach entfernen. Die länglichen Verschlüsse an den Seiten sind auch nur geclipst. Darunter sieht man dann die Schrauben.
 

 

Jetzt kann die Dachcassette nach unten gebogen werden. Meine hat bei der Aktion keinen Schaden erlitten. Ich weiss nicht, ob das Glück war oder ob die wirklich so flexibel sind. Also vorsichtig arbeiten!

 

 

 

 

Nun liegt die Verkabelung frei. Ist mit kräftigem Klebeband fixiert.

 

 

 

Von der Antenne kommen drei Kabel. Eines ist gesteckt, die beiden anderen verschraubt.

 

Die Mutter unter dem Antennenfuß entfernen.

 

 

 

Mit etwas von aussen unter dem Antennenfuss Hebeln lässt sich der Kandidat rausnehmen.

 

 

 

Bei Fahrzeugen mit Schiebedach brauchen die Verkleidungen der A-Säulen nicht entfernt werden, wenn man vorsichtig mit der Dachcassette umgeht. 

 

 

 

Zunächst den Schiebedachschalter raus nehmen. Er ist nur geclipst. Man kann ihn auch drin lassen, aber dann ist das Lösen der Verkabelung fummeliger.

 

 

 

Dann die Abdeckung abnehmen. Zur Frontscheibe hin ist sie eingehakt. Da nicht hebeln! Rechts, links und zum Schiebedach hin gibt es Klammern. Also schiebedachseitig runter hebeln.

 

 

 

Das dann sichtbare Formblech ist mit drei Torx-Schrauben befestigt, Bitgröße T20. 

 

 

 

Nach dem Entfernen ist der Schiebedachmotor zu sehen. Drei Kreuzschlitzschauben lösen.

 

 

 

Der Antrieb erfolgt über ein Ritzel. Man kann später den Motor in genau derselben Position wieder einbauen, ohne irgendetwas einstellen zu müssen.

 

 

 

Wenn der Motor raus ist, erkennt man die Verschraubung des Antennenfußes.

 

 

 

Allerdings verschwindet die Verkabelung in einem Strang zur Fahrerseite hin. Deshalb die Kederleiste um den Schiebedachrahmen vorne herum abziehen ...

 

 

 

... und den Halter der Sonnenblende abnehmen. Er hat mittig eine Schraube und ist sehr stramm mit Spreitzzungen eingeklemmt.

 

 

 

Jetzt lässt sich die Dachcassette vorsichtig so weit senken, dass man die Verkabelung sieht. Achtung, Knick- und Rissgefahr!

 

Hier den weißen Kabelbinder trennen.

 

 

 

Dann lassen sich die beiden Kabel aus der großen Öffnung des Motors ziehen. Verschraubung (Kreis) und Clip (Rechteck) lösen.

 

 

 

Nun kann die Mutter mit einem 17er Maulschlüssel gelöst und die Antenne entnommen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frontera B