Mittwoch, 13.09.2017

 

 

Heute werden uns Sheila und Steve, unsere Freunde aus Maidstone, besuchen. Sabine möchte für sie (und uns) kochen. Morgens sind wir also einkaufen gefahren.

 

 

 

Um die Mittagszeit haben wir einen kleinen Bummel über den schönen Campingplatz gemacht. In den vergangenen drei Wochen nach unserer Abreise Ende August haben sich die Äpfel an der Platzzufahrt prächtig entwickelt.

 

 

 

Der weitläufige Platz war nur noch wenig besucht.

 

 

 

Im nördlichen Teil entdeckten wir eine weitere gepflegte Sanitäranlage ...

 

 

 

... und einen Kinderspielplatz.

 

 

 

Pünktlich um 17 Uhr war der letzte Regenschauer zu Ende und unsere Gäste kamen.

 

 

 

Sie durften kostenlos auf dem Platzgelände parken. Und eine Tagesgebühr für Besucher wurde auch nicht erhoben. Das handhaben die meisten Campingplätze nicht so kundenfreundlich wie Tanner Farm Park.

 

 

Es war bis kurz vor 23 Uhr ein sehr nettes Beisammensein. Erstaunlich, dass wir uns mit unserem Rest von Schulenglisch sechs Stunden unterhalten konnten.

 

Sheila und Steve fahren öfters nach Calais, um dort Wein einzukaufen. Er ist dort deutlich preiswerter als in England. Und ab einem Einkaufswert von 250 Pfund übernimmt der Weinladen sogar das Ticket für die Fähre. Sie empfahlen uns einen Besuch dort.

 

Steve wies darauf hin, dass es in Frankreich seit einigen Jahren Pflicht ist, Alkotests mitzuführen und bei Polizeikontrollen zu verwenden. Hat man sie nicht dabei, wird man mit zur Wache genommen, da die Streifenwagen nicht mehr mit solchen Vortests ausgerüstet sind.

 

Steve bestand darauf, uns einen solchen Test aus seinem Vorrat mit zu geben, weil wir ja von Calais aus noch 60 Kilometer durch Frankreich fahren mussten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frontera B