Dienstag, 12.09.2017

 

Unser letzter Platzwechsel auf dieser Reise. Bei schönem Wetter fuhren wir zurück zum Tanner Farm Park, den wir zu Beginn als ersten Platz besucht hatten. Von hier aus ist der Weg zur Fähre am Freitag besser kalkulierbar.

 

Gestern sind wir ja entgegen unserer Planung zu Hause geblieben. Darüber hatte ich vergessen zu tanken. Das mussten wir heute mit dem Wohnwagen hinten dran nachholen. 

 

Mache ich nicht so gerne, weil man nach dem Tanken oft - wie auch hier - nicht nach vorne wegfahren kann, sondern abbiegen muss. Oft ist das dann so eng, dass das im Spiegel nicht zu sehende Wohnwagenheck die Tanksäule abrasieren könnte.

 

Aber hier hat es locker gepasst.

 

 

 

Wir kamen an Stonehenge vorbei, wo sich wieder Besucher die Steine aus Entfernung ansehen durften.

 

Dort einen Stand mit Ferngläsern auf zu machen, wäre sicher eine lukrative Geschäftsidee.

 

 

 

Im Bereich der auffallend wenigen Baustellen in England werden liegen gebliebene Fahrzeuge kostenlos abgeschleppt.

 

 

 

Das schöne Wetter hielt gut durch. Vor London nahm der Lkw-Verkehr deutlich zu. In der Mitte und im Westen von Südengland war es eine Ausnahme, wenn man mal zwei Lkw gleichzeitig auf der Autobahn oder entsprechend ausgebauter Landstraße gesehen hat. Keine Ahnung, wie da die Versorgung mit Waren funktioniert.

 

 

 

Eine knappe Stunde nach unserer Ankunft war wieder alles aufgebaut.

 

 

 

Und wieder war leckeres Essen auf dem Tisch.

 

Den Rest des Tages haben wir mit Lesen und Reisebericht schreiben verbracht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frontera B